druckenSitemap

Ausgewählte Links zu Organisationen, Informationsdiensten und Fachgesellschaften

National

Alzheimer Forschungs Initiative e.V. (AFI)
Die 1995 gegründete Alzheimer Forschungs Initiative e.V. (AFI) ist ein gemeinnütziger Verein, der mit Spendengeldern die Alzheimer-Forschung insbesondere Projekte in der Ursachen-, Diagnose- und klinischen Alzheimer-Forschung unterstützt. Weiterhin klärt die AFI Betroffene und Öffentlichkeit über die Alzheimer-Krankheit auf und bietet zu verschiedenen Aspekten der Krankheit Informationsmaterial an.

AWMF
In der AWMF (Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.) sind derzeit 152 wissenschaftliche Fachgesellschaften aus allen Bereichen der Medizin zusammengeschlossen.Die AWMF berät über grundsätzliche und fachübergreifende Angelegenheiten und Aufgaben, erarbeitet Empfehlungen und Resolutionen und vertritt diese gegenüber den damit befaßten Institutionen, insbesondere auch im politischen Raum. Die Webseite der AMWF richtet sich an Wissenschaftler aus dem Bereich Medizin, soll aber auch die breite Öffentlichkeit über alle Aktivitäten der Arbeitsgemeinschaft informieren.

Arzneimittelkommission der Deutschen Ärzteschaft (AkdÄ)
Die AkdÄ erhält mittels Statut Aufgaben von Seiten der Bundesärztekammer und informiert die Ärzteschaft vielfältig und aktuell unter anderem über rationale Arzneitherapie und Arzneimittelsicherheit. Mit  Therapieempfehlungen bietet sie pharmakotherapeutische Problemlösungen auf der Basis validierter und klinisch relevanter Forschungsergebnisse. Mit dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) unterhält sie den Ärzteausschuss Arzneimittelsicherheit und eine Datenbank zur Spontanerfassung unerwünschter Arzneimittelwirkungen.

DEGAM   
Die Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin ist  die offizielle wissenschaftliche Fachgesellschaft der deutschen Hausärzte. Seit 1999 entwickelt sie wissenschaftlich fundierte und gleichzeitig praxiserprobte Leitlinien, mit dem Ziel die hausärztliche Versorgungsqualität zu verbessern. Das umfassende Konzept der DEGAM zur Entwicklung, Verbreitung, Implementierung und Evaluation von Leitlinien wurde mit dem Deutschen Gesundheitspreis "Innovationen im Gesundheitswesen" 1999 ausgezeichnet.

DemenziAAL
Die DemenziAAL ist die Gero-Technologische Forschungsgruppe des Moduls Altersmedizin an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Charité Universitätsmedizin Berlin, Campus Benjamin Franklin und Campus Berlin Buch. Die Forschungsgruppe besteht aus einem interdisziplinärem Team, welches bereits seit 2011 verschiedene Projekte im Kontext von Demenz und Technik durchführt. Im Fokus liegt dabei die Erforschung von Assistiven Technologien oder Ambient Assisted Livings (AAL) im Kontext der "Mensch-Technik-Interaktion im demographischen Wandel".

DGN
Als Fachgesellschaft der Neurologen fördert die Deutsche Gesellschaft für Neurologie Wissenschaft und Forschung sowie Lehre, Fort- und Weiterbildung und beteiligt sich an gesundheitspolitischen Diskussionen. Sie erarbeitet Leitlinien für Diagnostik und Therapie in der Neurologie.

DGGPP
Die Deutsche Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie (DGGPP) ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF), der International Psychogeriatric Association (IPA) und der Europäischen Arbeitsgemeinschaft für Gerontopsychiatrie (EAGP). In der DGGPP sind alle Arbeits- und Aufgabenbereiche der Gerontopsychiatrie wie z.B. niedergelassene Ärzte und Klinikärzte sowie Ärzte, die in Behörden, Universitäten oder theoretischen Institutionen tätig.

DGPPN
Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) ist die wissenschaftliche Vereinigung psychiatrisch und psychotherapeutisch sowie nervenheilkundlich tätiger oder interessierter Ärzte. Ihr Referat "Qualitätssicherung" bereitet wesentlich die Entwicklung von Praxisleitlinien zur Diagnostik und Therapie spezieller Erkrankungen, zur Durchführung spezieller Behandlungsformen sowie zur Indikation verschiedener Behandlungssettings vor.

GeroStat
GeroStat ist ein Statistisches Informationssystem des Deutschen Zentrums für Altersfragen (DZA). Es bietet gebührenfrei gerontologisch relevante statistische Daten der amtlichen Statistik und der empirischen Sozialforschung sowie zusätzlich beschreibende Informationen zum Thema "Alter(n)". Darüber hinaus werden statistische Reports für die Alterssozialberichterstattung zur Verfügung gestellt.

Initiative Demenzversorgung in der Allgemeinmedizin (IDA)
IDA wurde von der AOK Bayern, dem AOK Bundesverband und den Unternehmen Pfizer und Esai ins Leben gerufen. Getragen wird sie von Hausärzten in Mittelfranken. Die wissenschaftliche Begleitung erfolgt durch die Universität Erlangen-Nürnberg und dem GSF Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit in München. Ziel ist, die Versorgungsqualität von Patienten mit Demenz zu verbessern und ihre betreuenden Angehörigen zu unterstützen. Das Projekt wird seit Juni 2005 in der Modellregion Mittelfranken durchgeführt.

Hirnliga
Die Hirnliga e.V. befasst sich seit ihrer Gründung 1986 nicht nur mit der Forschungsförderung, sondern auch ganz konkret mit der Verbesserung der Situation der Alzheimer-Kranken und der sie betreuenden Angehörigen. Sie hat sich immer wieder mit Stellungnahmen zu Problemen der Behandlung und Versorgung von Demenzkranken geäußert und dabei die Erarbeitung gemeinsamer Positionen initiiert und voran getrieben.

KNDD
Das 2008 entstandene Kompetenznetz Degenerative Demenzen (KNDD) deckt mit seinen drei Forschungsverbünden die Bereiche Ätiopathogeneseforschung, experimentelle präklinische Therapieforschung und Epidemiologie/Versorgungsforschung ab. Durch seine interdisziplinäre Zusammenarbeit und die Vernetzung grundlagenorientierter und klinischer Forschung birgt es ein hohes Potenzial zur effizienten Entwicklung und Validierung neuer Therapieansätze und diagnostischer Methoden von degenerativen Demenzerkrankungen.

Neurologen und Psychiater im Netz
Die gemeinsame Homepage der neurologischen und psychiatrischen Berufsverbände und Fachgesellschaften unterstützt durch eine Online-Datenbank die bundesweite Suche nach Ärzten und Kliniken und liefert Informationen zum  jeweiligem Leistungsspektrum der Klinik bzw. Praxis. Darüber hinaus bietet die Webseite allgemeinverständliche Erläuterungen zu Aufbau und Funktion von Hirn und Nervensystem sowie zu psychischen Erkrankungen und deren Behandlung.

Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetzte (TMF e.V.)
Die TMF als Dachorganisation der vernetzten medizinischen Forschung schafft übergreifende Lösungen zur Optimierung der notwendigen Arbeitsprozesse. Dabei bündelt sie die Forschung unabhängig von den Disziplinen. Sie dient als zentraler Ansprechpartner für die Belange der vernetzten medizinischen Forschung und schließt u.a. bundesweit mit dem Datenschutz Vereinbarungen ab, vermittelt zwischen universitärer Forschung, Pharmaindustrie und Versorgung und verhandelt mit dem Gesetzgeber.

nach oben

International

Alzheimer Europe EADC
Alzheimer Europe (AE) ist eine non-profit Organisation, die zum Ziel hat, die Pflege und Behandlung der Alzheimer Patienten durch einen intensivierten Austausch zwischen den existierenden Alzheimer-Organsiationen zu verbessern. Zu den Aktivitäten von Alzheimer Europe gehören unter anderem Projekte zur Unterstützung und Pflege von Patienten mit Demenz, das Erstellen von Informationsmaterial zum Thema Demenz sowie die Organisation einer jährlich stattfindenden internationalen Konferenz zum Thema Alzheimer Demenz.

Alzheimer's Disease Education and Referral Center
Der U. S. Kongress ist Begründer des Alzheimer's Disease Education and Referral (ADEAR) Centers, um Informationen über die Alzheimer Erkrankung zu sammeln und weiterzugeben, sowohl an professionell im Gesundheitswesen Tätige als auch an von der Alzheimer Erkrankung Betroffene und deren Angehörige. Das ADEAR Zentrum wird als ein Service des National Institute on Aging (NIA) geführt, eines der nationalen Gesundheitsinstituten (National Institutes of Health).

Alzheimer's Disease International
Alzheimer’s Disease International (ADI) ist eine Dachorganisation von 64 Alzheimer Organisationen weltweit. Sie unterstützt Aktivitäten ihrer Mitgliederorganisationen als auch die Gründung neuer  Alzheimer Organisationen, arbeitet  mit der Weltgesundheitsorganisation und anderen internationalen Organisationen ähnlichen Interesses zusammen und fördert  das öffentliche und politischen Bewusstseins für Demenzerkrankungen auf nationaler und internationaler Ebene.

Mutation Database
Die Alzheimer Disease Mutation Database (ADMDB) hat zum Ziel, alle bekannten Mutationen und Kodierungsvariationen in den Genen, bezogen auf die Alzheimer Demenz (AD) zu sammeln. Die ADMDB Website stellt seit September 1999 eine spezifische Datenbasis der Human Genome Variation Society zur Verfügung, die kontinuierlich auf den neuesten Stand gebracht wird.
Patienten und deren Angehörige können weiterführende Informationen in den angegebenen Links finden. Auch für andere Zielgruppen wie Pflegekräfte, Ärzte und Wissenschaftler sind ebenfalls Links aufgeführt.

Alzheimer Research Forum
Das Alzheimer Research Forum besteht seit 1996. Es bietet Wissenschaftlern, die auf dem Gebiet der Alzheimer-Demenz forschen ein frei zugängliches Online-Diskussionsforum. Das Forum trägt so dazu bei, neueste Theorien und Erkenntnisse zum Krankheitsbild zu verbreiten und interdisziplinär auszuwerten. 

DIPEX
Die Weltweit größte Online-Sammlung von Krankheitsberichten- und Erfahrungen von Betroffenen und deren Angehörigen wird von einer Arbeitsgruppe der Universität Oxford (DIPEx Research Group, Department of Primary Care) erstellt. Die Krankheitserzählungen werden in qualitativen Interviewstudien gesammelt, wissenschaftlich aufbereitet und in Texten,  Video- oder Audioclips auf der Website präsentiert.