NEUROALLIANZ KND follow-up Beobachtungsstudie

Multimodale Biomarker zur Vorhersage der Alzheimer Erkrankung (NEUROALLIANZ)

 

Projektlaufzeit: 05/2015 - 04/2017

In den alternden Gesellschaften steigt die Anzahl an Demenzkranken rasch. Hieraus ergibt sich eine dringende Notwendigkeit, die verfügbaren Therapieverfahren weiterzuentwickeln und kurative Ansätze für die Behandlung der Alzheimererkrankung zu entwickeln. Die in den letzten Jahren durchgeführten klinischen Studien zu neuen Substanzen fielen zumeist negativ aus. Eine Erklärung für den Misserfolg der bisherigen Studien könnte sein, dass die Behandlung erst zu spät im Hinblick auf den Erkrankungsprozess im Gehirn einsetzte. Es erscheint daher sinnvoll, eine Behandlung in Zukunft in prädemenziellen und präsymptomatischen Phasen der Erkrankung zu beginnen. Für eine frühe Behandlung wiederum ist eine frühzeitige Diagnose wichtig. Gemeinsam mit der Universität Göttingen und jung diagnostics wird in diesem Forschungsprojekt daher versucht, die Frühdiagnostik zu verbessern.

Das Ziel der Studie ist, Biomarker zu identifizieren, die eine präzise Erkennung der Alzheimer-Erkrankung im Stadium leichter kognitiver Störungen oder sogar im präsymptomatischen Stadium ermöglichen und damit für eine Voraussage des Eintritts einer Alzheimer Demenz genutzt werden können. 

 

Bei Interesse an einer Studienteilnahme können Sie sich an eine der folgenden Gedächtnisambulanzen wenden:

Berlin
Erlangen
Freiburg
Göttingen

Mannheim